Beliebte Artikel

Angeln
Angeln Angeln

Pico
Pico Pico

Küche
Küche Küche

Graciosa im Azoren-Lexikon

Santa Cruz da Graciosa, mit 1800 Einwohnern, ist die Hauptstadt der Azoreninsel Graciosa. Die Insel hat eine Größe von ca. 61 km² und insgesamt 5000 Bewohner. Der Siedler Vasco Sodrè, heimisch auf der Nachbarinsel Terceira, entdeckte 1450 die Insel Graciosa.

Wer die Insel kennenlernen möchte, erreicht sie mit dem Boot oder mit dem Flugzeug.

Da hier auf der Insel fast alle Häuser weiß gestrichen sind, hat man der Insel einen Zweitnamen wie die „Weiße Insel“ gegeben. Die Inselbewohner leben von der Landwirtschaft und Milchwirtschaft. Meist wird Weizen, Gerste und Wein angebaut. Die Weinsorten Terra do Conde und Aquardente sind fast jedem Weinkenner bekannt.

Im Gegensatz zu den Geschwisterinseln, zeigen sich in Graciosa kaum Hügel und Graciosa ist dadurch eine sehr flache Insel. Viele Windmühlen, davon noch einige in Betrieb, schmücken die Landschaft. Aus dem 18. Jahrhundert können Kirchen und andere Bauwerke bestaunt werden. Das Volkskundemuseum zeigt interessantes zum Walfang und dem hiesigen Weinanbau.

Mit ihren vielen Buchten lädt die Insel zu einem Badeurlaub ein.

Die mystisch anmutende Schwefelgrotte Furna do Enxofre birgt eine hundert Meter tief liegende Höhle mit einem See. Ein besonderes Erlebnis und Nervenkitzel zugleich.


Hauptseite | Impressum | Partnerseiten



ABCDEFGHIJKLMNOPQRSTUVWXYZ

Land: Portugal
autonome Region
Hauptstadt: Ponta Delgada
Einwohner: 241.763
104 Einwohner/km²
Fläche: 2.334 km²
höchste Erhebung: Pico
größte Insel: São Miguel